Backcountry Festival Davos 2017

Erfolgreiches Backcountry Festival Davos


Vergangenen Donnerstag bis Sonntag fand das erste Backcountry Festival Davos statt. Die Organisatoren Bergführer Davos Klosters ziehen eine durchwegs positive Bilanz. Insgesamt haben 62 Teilnehmer über die vier Tage an den Ausbildungen und Touren im Rahmen dieses Events teilgenommen. Das Hotel Grischa in Davos Platz galt dabei als Base Camp, Ausgangs- und Treffpunkt zugleich.

Während vier Tagen bot sich Einheimischen und Gästen die Möglichkeit, an Freeride-, Lawinen- und Eiskletterkursen sowie geführten Skitouren teilzunehmen. Abgerundet wurde das Angebot durch ein Rahmenprogramm am Abend sowie der Chance, das neueste Material von Arc’Teryx, K2, BCA und Salomon zu testen. Täglich waren bis zu acht Gruppen in der Region Davos Klosters unterwegs. Dafür standen insgesamt elf Bergführer, Bergführeraspiranten und -aspirantinnen im Einsatz. Die beiden Fotografen Riccardo Götz und Thomas Hablützel haben die Gruppen im Gelände begleitet und die Eindrücke festgehalten.


Das Festival fand nach einer langen Schönwetterperiode statt, die letzten Niederschläge lagen schon Wochen zurück. Die Schneelage ist für diese Jahreszeit noch immer sehr knapp, im Wald liegt wenig Schnee und in der Höhe ist alles vom Wind weggefegt. Dafür zeigte sich das Wetter von seiner besten Seite. Der Blick in die zufriedenen Gesichter der Teilnehmer am Abend jeweils bewiesen, dass die Bergführer das Beste aus den aktuellen Verhältnissen geholt haben.


Die Führung im Institut für Schnee- und Lawinenforschung Davos fand am Donnerstagabend statt, die bei den Gästen auf ein sehr gutes Echo gestossen ist. Am Freitagabend gab der Geschäftsleiter von Fullmoons Bergsport Walter von Ballmoos einen Workshop zu Skipflege und -wachsen für zu Hause. Die Teilnehmer durften gleich selbst ausprobieren, wie man die eigenen Skis mit einfachen Mitteln pflegen und wachsen kann und übten sich unter Anleitung im Kantenschleifen.

Höhepunkt in Sachen Abendprogramm lieferte Philip Crivelli am Samstagabend, als er im Hotel Grischa einen Vortrag über seine Leidenschaft des Skifahrens hielt, und wie er vom Skirennfahrer übers Freeriden zum Steilwandskifahrer wurde. Eindrückliche Bilder und packende Videos haben dabei einen vollen Saal mit nicht weniger als 120 Zuschauern in den Bann gezogen.


Das Backcountry Festival Davos war der erste Event einer dreiteiligen Serie im 2017. Vom 27. März bis 2. April dieses Jahres findet im selben Stil das Mountain Festival Pontresina statt. Eines der Highlights wird dabei die Skitour auf einen der schönsten Schnee- und Eisberge der Alpen sein – den Piz Palü. Die Sommerausgabe des Mountain Festivals Pontresina findet vom 22. bis 25. Juni 2017 statt.

Mountain Festival Pontresina